Kategorie: Empfehlungen

  • Bilderbuch: Bluey – Gute Nacht, kleiner Flughund

    Bilderbuch: Bluey – Gute Nacht, kleiner Flughund

    Bluey, Bingo, Mund und Dad spielen Schnapp-odil Der erste Satz aus Bluey – Gute Nacht, kleiner Flughund Bluey hat überhaupt keine Lust, zu schlafen. Sie will eigentlich lieber ein Flughund sein, statt im Bett zu liegen. Also träumt sie davon, ein Flughund zu sein, verlässt ihr Schlafzimmer und fliegt umher. Bluey ist eigentlich eine Kinderserie…

  • Film: Die Tribute von Panem – The Ballad of Songbirds and Snakes

    Film: Die Tribute von Panem – The Ballad of Songbirds and Snakes

    Letztes Jahr kam „Das Lied von Vogel und Schlange“ raus und ich mochte das Hörbuch dazu, fand die Story aber nicht ganz schlüssig, besonders im Kontext der „alten“ Trilogie nicht. Schon damals war ich gespannt, wie wohl die Verfilmung wird, weil ich bei den alten Büchern die Filme besser fand. Stringenter, bessere Perspektiven, sauber gebündelt.…

  • Hörbuch: Da, wo sonst das Gehirn ist von Sebastian Stuertz, gelesen von Leonie Landa und Johannes Steck

    Hörbuch: Da, wo sonst das Gehirn ist von Sebastian Stuertz, gelesen von Leonie Landa und Johannes Steck

    Alina ist in der Oberstufe an ihrer neuen Schule und vielleicht ist das das Einzige, das sie sicher weiß. Weil sie nämlich plötzlich mit Mama auf der Straße steht und ihr nichts anderes übrig bleibt, als bei ihrem bisschen komischen Mitschüler Corvin einzuziehen, weil sein Papa ein großes Herz hat, besonders für Alinas Mama. Und…

  • Roman: Liebe ist gewaltig von Claudia Schumacher

    Roman: Liebe ist gewaltig von Claudia Schumacher

    Es riecht nach eimerweise Chlor und diesem modrigen Hauch von Schimmel, den selbst die fleißigste Putzkolonne aus diesen 70er-Jahre-Hallenbädern nicht rauskriegt. Der erste Satz aus Liebe ist gewaltig. Wie auch bei Nordstadt bin ich über den Bloggerpreis von Das Debüt auf Liebe ist gewaltig aufmerksam geworden. Und ich hab mich direkt verliebt. Juli wächst in…

  • Gewinnspiel: Was man von hier aus sehen kann für Zuhause

    Gewinnspiel: Was man von hier aus sehen kann für Zuhause

    Was man von hier aus sehen kann ist jetzt auch für Zuhause da und ich darf jeweils eine DVD und eine BluRay verlosen! Schreibt mir eine Mail (Kommentare lass ich nicht gelten) mit eurer Adresse und sagt mir, ob ihr DVD oder BluRay haben wollt. Einsendeschluss ist Dienstag, der 21. Juli, 12:42 Uhr. Der Zufall entscheidet, dann…

  • Roman: Zensus von Jesse Ball, bei Luftschacht

    Roman: Zensus von Jesse Ball, bei Luftschacht

    Als ich mich umdrehte, um meine Schaufel gegen das rostige Grau des Wagens zu lehnen, fiel mein Blick hinunter in das Grab, dass ich ausgehoben hatte, und dort sah ich, entlang der Oberfläche beziehungsweise entlang der Wand, in zitternden Wurzeln, den Pfad, den ich in den vergangenen Monaten bereist hatte, um den Zensus in die…

  • Roman: Momo von Michael Ende

    In alten, alten Zeiten, als die Menschen noch in ganz anderen Sprachen redeten, gab es in den warmen Ländern schon große und prächtige Städte. Der erste Satz aus Momo Vor langer Zeit in einem warmen Land taucht da plötzlich dieses Mädchen auf, mit großen schwarzen Locken und großen schwarzen Augen, die dir direkt in die…

  • Roman: Nordstadt von Annika Büsing

    „Ich liebe dich“, sage ich. Der erste Satz aus „Nordstadt„ Ich hätte nicht freiwillig zum Buch gegriffen. Titel und Cover haben mich nicht angesprochen und mit Steidl habe ich bisher andere Bücher in Verbindung gebracht. Aber im Rahmen meiner Juryarbeit bei Das Debüt lag dieses kleine Büchlein plötzlich auf meinem Tisch. Also dann, aufgeschlagen. Ich…

  • Hörbuch: Was im Dunkeln liegt von Harlan Coben, gelesen von Gabriele Blum und Detlef Bierstedt

    Im Alter von etwa vierzig bis zweiundvierzig Jahren – er wusste nicht genau, wie alt er war – fand Wilde endlich seinen Vater. Der erste Satz aus Was im Dunkeln liegt. Ich hab mich so gefreut auf dieses Buch. Der Junge aus dem Wald war großartig und nach einer Weile konnte ich auch Detlef Bierstedt…

  • Hörbuch: Treue von Hernan Diaz, gelesen von Stephan Schad, Johann von Büöow, Sabine Arnhold und Valery Tscheplanowa

    Da er von Geburt an annähernd jeden erdenklichen Vorteil genossen hatte, blieb Benjamin Rask als eines von wenigen das Privileg eines heldenhaften Aufstieges versagt: Seine Geschichte war keine zäher Hartnäckigkeit, keine Chronik eines unbezwinglichen Willens, der sich aus wenig mehr als altem Blech ein goldenes Schicksal schmiedete. Der erste Satz aus Treue. Ich hatte ehrlich…